Die Hypnosepraxis

Annette Händle Heilpraktikerin für Psychotherapie

Unsere Fachbereiche

Unfallverarbeitung / Unfallschock

 
Die Definition von Unfall lautet: Ein plötzliches, unfreiwilliges und von außen einwirkendes Ereignis, bei dem eine Person einen Schaden erleidet. Neben dem körperlichen Schaden, der bei einem Unfall entstehen kann spielt der seelische Schaden (Schock) eine bedeutende Rolle. Der Schaden am Menschen bzw. am Körper kann erfolgen durch:

1. Der physische körperliche Schaden (z.B. Beinbruch)
2. Der psychische Schaden auf der Verstandesebene (z.B. Schlaflosigkeit)
3. Der körperliche Schaden, aufgrund von Schockzuständen wie:
     a) Volumenmangelschock
     b) Kardiogener Schock
     c) Septischer Schock
     d) Anaphylaktischer Schock
     e) Neurogener/spinaler Schock
     f) Hypovolämischer Schock
     g) Endokriner Schock
4. Der seelische, gefühlsmäßige Schaden, aufgrund von Schockzuständen (Ängste etc.)

In diesem Beitrag möchten wir uns mit dem seelischen Schaden befassen. Der Motor unseres Körper ist und bleibt nach wie vor unser Gefühl und somit die Seele. Die Verarbeitung eines Unfallerlebnisses muss somit auf der Gefühlsebene erfolgen, wobei der Körper, der in Verbindung mit der Seele steht, nicht außer acht gelassen werden darf.

Ein Trauma ausgelöst durch einen Unfall kann eintreten durch große Angst, Schreck oder durch einen plötzlichen Eintritt von unvorhergesehenen negativen Ereignissen.

Es handelt sich um einen Schockzustand auf der zellularen sowie der physischen Ebene. Diese Art von Trauma ist eine besondere Form der Energie. Wenn z.B. Angst, Schreck oder ein plötzlicher Eintritt von unvorhergesehenen negativen Ereignissen erfolgt, tritt auch gleichzeitig die entsprechende Energie in den Körper mit ein. Die Organe des Körpers gehen in einen Schockzustand und sind sozusagen in ihrer Funktion gestört. Die Funktionsweise ist die gleiche wie z.B. bei Gedanken. Gute Gedanken fördern die Gesundheit und das Wohlbefinden. Negative und destruktive Gedanken zerstören den physischen Körper, obwohl es sich bei der Gedankenenergie nur um Energie handelt. Daraus ergeben sich für die betreffende Person allerdings weitreichende Folgen, bis hin zur Störung bzw. Zerstörung des eigenen Körpers. Diese kann sowohl physischer wie auch psychischer Natur sein.

Ein weiterer Belastungspunkt ist die Tatsache, dass die betreffende Person bei einer Schädigung des Körpers oftmals in eine tiefe Depression verfällt. Das Gefühl, von der Gesellschaft ausgegrenzt, nicht wahrgenommen zu werden, eingeschränkt in der körperlichen Bewegungsfähigkeit, abhängig zu sein oder nicht geliebt zu werden, löst oft eine tiefe Depression aus, die nicht selten in den Suizid führt. Weitere Punkte sind die partnerschaftlichen und u.U. die sexuellen Probleme die mit einem Unfallgeschehen einhergehen, denn nicht selten trennen sich Partner aufgrund unüberwindlicher Hürden.

Behandlung:
In der Hypnosesitzung wird der Umstand der anhaftenden Energie aus den erlebten Ereignissen nochmals aufgegriffen und aufgelöst. Dies gilt insbesondere für traumatisierende Ereignisse. Die Neugestaltung der Zukunft und das bewusste Erleben für ein erfülltes Leben, ist ein wichtiger Bestandteil einer Hypnosesitzung. Es ergeben sich somit konträre Arbeitsweisen zur herkömmlichen Traumatherapie.

unfall

 
Haben Sie Fragen zur Unfallverarbeitung?

Dann rufen Sie uns einfach an unter Telefon 09071 7757844
oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

            Wir beraten Sie gerne!

 

"Die Hypnose-Praxis" für Hypnose, Hypnosetherapie, analytische Hypnose, Medial-Hypnose, Rückführung, Reinkarnation, Kinderhypnose, Arbeit mit dem inneren Kind, Osteopathie und Craniosacrale Therapie sowie Wellness, Entspannung, Reiki und Energiearbeit in Dillingen.

Copyright © 2016 - Alle Rechte vorbehalten.

Hypnosepraxis Dillingen - Annette Händle - Zollernstraße 10 - 89407 Dillingen a.d. Donau - Tel.: 09071 7757844.