Die Hypnosepraxis

Annette Händle Heilpraktikerin für Psychotherapie

Unsere Fachbereiche

Zahnarztphobie


Die Vorstellung wegen einer bevorstehenden Zahnbehandlung einen Zahnarzt aufsuchen zu müssen ist für fast alle Menschen äußerst unangenehm. Sie ist ein notwendiges Übel um den Körper gesund zu erhalten. Manche Menschen haben so schreckliche Angst (Zahnarztphobie) vor einer Zahnbehandlung, dass sie selbst dann noch nicht zum Zahnarzt gehen, wenn bereits der Kieferknochen durch Fäulnis angegriffen ist.

Die Auslöser dieser Angst sind sehr vielfältig, unspezifiziert und mit rationellem Verstand nicht nachvollziehbar oder erklärbar. Doch zu jedem Symptom in diesem Fall ist es die „Angst“ gibt es ein oder mehrere Ereignisse im Unterbewusstsein gespeichert, die durch den Zahnarztbesuch in Resonanz gehen (aufbrechen) und die Angst verstärken.
 

An diesem Punkt kommt die Hypnose zum Einsatz. Sie kann in mehreren Varianten eingesetzt werden:

1. Wir suchen in einer Therapiesitzung mit Hilfe der Hypnose die belastenden Ereignisse, bearbeiten diese und helfen dadurch dem Unterbewusstsein die Ursachen als neutral zu betrachten. Somit sind diese Ereignisse nicht mehr belastend und die Angst wird leichter oder verschwindet sogar ganz.

2. Der Hypnotiseur tritt als Begleitung beim Zahnarzttermin auf. In diesem Fall ist der Zahnarzt nicht in Hypnose ausgebildet, arbeitet aber mit dem Hypnotiseur zusammen. Der Hypnotiseur erteilt die Anweisungen, damit der Zahnarzt in Ruhe am Patienten arbeiten kann. Selbstverständlich ist eine Bereitschaft des Zahnarztes über die Hypnose zu arbeiten Voraussetzung.

3. Der Zahnarzt ist selbst in zahnmedizinischer Hypnose ausgebildet und erledigt alle anfallenden Arbeiten selbst. Dazu gehört u.a. eine ausreichende Anamnese, das Vorgespräch, eine ausgearbeitete Strategie, die hypnotische Vorkonditionierung und eine Nachbesprechung mit dem Patienten. Des Weiteren ist es notwendig geeignete Notfallmaßnahmen bereit zu halten.
 

Jetzt werden Sie sich sicherlich fragen, warum Notfallmaßnahmen?

Nun, zum einen könnte es sein, dass Sie aus irgendwelchen Gründen die Hypnose blockieren. Der wahrscheinlichere Grund liegt jedoch in der Grundursache des Auslösers der Angst bzw. der Zahnarztphobie. Zum anderen dürfen Sie nicht übersehen, dass eine hypnotische Zahnarztbehandlung lediglich mit normalen Wirksuggestionen durchgeführt wird. Es könnte somit sein, dass z.B. bei einer Suggestion der anästhetischen Betäubung des Kiefers, ein für Sie im Unterbewusstsein schlummerndes negatives Ereignis sofort an die Oberfläche des Bewusstseins tritt. Dazu ist es nicht einmal notwendig, dass Sie die Bilder von dem entsprechenden Ereignis bekommen, obwohl das manchmal der Fall ist. Somit geht die Suggestion in Resonanz mit der Ursache. Panikartike Flucht aber auch die sofortige Auflösung der Hypnose könnte somit die Folge sein. Aus diesem Grund wird immer eine hypnotische Vorkonditionierung durchgeführt. Diese ist sozusagen u.a. auch ein Testlauf. Trotzdem sind Komplikationen nicht auszuschließen.

An diesem Punkt wird es selbst für einen in zahnmedizinischer Hypnose ausgebildeten Zahnarzt kritisch, denn die zahnmedizinische Hypnose hat nichts zu tun mit der therapeutischen Hypnose. Das sind zwei komplett verschiedene Zweige. Dem Zahnarzt bleibt nur die Möglichkeit die Hypnose ordnungsgemäß zu beenden und mit der herkömmlichen Gabe von Anästhetika zu arbeiten. Die Angst bleibt belastend vorhanden.

Somit ist die erste Methode der Hypnose die sinnvollste, die Stolpersteine sprich die Ursachen zu beseitigen. In unserem Fall sind das die Auslöser der Ängste, z.B. der Zahnarztphobie oder der Medikamentenunverträglichkeit. Nachdem dieser Prozess aber nicht von heute auf morgen durchführbar ist, ist eine ausreichende hypnotische Vorarbeit für eine Zahnbehandlung erforderlich.

 
Haben Sie Fragen zu einer Zahnarztphobie?

Dann rufen Sie uns einfach an unter Telefon 09071 7757844
oder nutzen Sie direkt unser Kontaktformular.

            Wir beraten Sie gerne!

 

"Die Hypnose-Praxis" für Hypnose, Hypnosetherapie, analytische Hypnose, Medial-Hypnose, Rückführung, Reinkarnation, Kinderhypnose, Arbeit mit dem inneren Kind, Osteopathie und Craniosacrale Therapie sowie Wellness, Entspannung, Reiki und Energiearbeit in Dillingen.

Copyright © 2016 - Alle Rechte vorbehalten.

Hypnosepraxis Dillingen - Annette Händle - Zollernstraße 10 - 89407 Dillingen a.d. Donau - Tel.: 09071 7757844.